m.giltjes/bobok
music | gvoon 1999 to 2001
about gvoon

gvoon is an international art-, music- and media-project that was founded in the early 90"s by the berlin artist arthur schmidt. in cooperation with a continously changing line up of artists, musicians, performers, vjs, engineers and programmers, he investigates the errors of new media, experiments with the crackling of the polygones and explores the crackling of the apparatus. spaghetti junctions of leads, electrosmog and random-number-generators are the basis from which new dependences, interconnections and visions can be deducted. through the interplay of broadcasting noise, videomanipulations and seemingly freed up computer-beings with real actors and musicians, gvoon performances become unique multimedia events. machines, humans, interactions and coincidences take part in an uncontrollable spiel with an open outcome, unrepeatable.

gvoon turns out music for the headstrong...

gvoon´s eccentric cathedrals of sound and pictures, beyond pop and art, have enabled the project to become an established factor in the world of media and avantgarde:

in 99 they performed the "magazine" -tour with "can"-legend Holger Czukay and produced some unforgettable electronic event. then gvoon appeared at the "8th national poetry video festival" in chicago and in early 00 they performed "improvisations to kafkaesque dreams" in the hamburg musichall. the cologne festival "popkomm 2000" featured the first live webcast from their cologne studios. in october they followed an invitation to "the official art and exhibition hall of germany" in bonn and showcased the "global visions of another nature - bobok", probably the most elaborate gvoon show to date. since the beginning of 01 gvoon broadcasts live every last friday of the month between 8 and 10pm on the tv-channels of popkomm.de. in april there was a six hour long connection to the london based "cybersalon.org" and their first link-up-performance with the artist matt black (coldcut), rocket network, momig (vancouver) and blimov/jamrozy was a compelling media event.

these and other numerous activities, gigs and events have been documented on their own label "gvoon-records". there have been 20 cd releases so far, mostly distributed in small quantities, with more albums soon to follow. furthermore, the first gvoon dvd and cd rom releases are in the pipeline.

gvoon 2000/2001

martur - the soundscapes of gvoon 1994

"martur - the soundscapes of gvoon 94"

gvoon / m. giltjes

cd-audio

01. martur - the soundscapes of gvoon 94 - 28:18 min

total: 28:18 min

gvoon-soundmaterial and soundscapes of m. giltjes

vaaaaaaaaaaaaaaaaalium... bitterblau und unheimlich kommt diese cd daher. der kenner der materie entdeckt elemente der random mindmachine, aber das ist ja auch kein wunder. bitte lieber gott, lass diese cd nie wirklichkeit werden. als albtraum ist sie schon nah genug! nichts für schwache Nerven... kerzen an, licht aus, tür zu! aber vorher noch unterm bett nachschauen ob gvoon nicht doch darunter liegt... pure, infrared detected movements of midi data, controling samplers aund synth - r8 bgloop... a short bit of several hours of material.

© gvoon / m.giltjes 1999

14.10.1995 - hamburg - it´s like fragmentation

"4.10.95 - hamburg - gvoon: it´s like fragmentation"

gvoon / m.giltjes

cd-audio

01. gvoon: it´s like fragmentation - 23:24 min

total: 23:24 min

gvoon-soundmaterial and soundscapes of m.giltjes

du setzt die taucherbrille auf (karstadt 19,80) und begibst dich ins kühle wasser des tiefsten norddeutschen baggersees. viel zu sehen gibt es ja nicht, aber du erschwimmst neue grenzen. manche kamen nie wieder. du aber kannst es schaffen. vergiss nicht zu atmen, denn sonst ist alles schon viel zu früh vorbei. es ist wie mit den pilzen: essen kannst du alle! aber manche eben nur einmal... repeat! again a movement controled soundscape -> monoton basic loops are atacked by the gvoonmachines - generating "midiwars" - close to the "real thing".

© gvoon / m.giltjes 1995

naxos - videosoundtrack

"naxos - videosoundtrack"

gvoon / m.giltjes

cd-audio

01. naxos - videosoundtrack - 24:16 min

total: 24:16 min

gvoon-soundmaterial and soundscapes of m.giltjes

die neubauten liegen bereits in schutt und asche. unter ihnen begraben der rhythmus stählerner maschinen. technik und apokalypse. wenn maschinen weinen, macht mir das eine gänsehaut! wer wird ihnen die letzte ölung geben? der liebe gott? oder sogar gvoon? the soundtrack of the experimental gvoon-video "naxos", song fragments and "gvoon-midi-music" are mixed to a very special journey into gvoon1.0 the beginning of collaborating systems.

© gvoon / m.giltjes 1999

collapsing textures - 1996 - gvoon bastard

"collapsing textures - 1996"

gvoon / m.giltjes

cd-audio

01. burn - 6:51 min
02. seventh floor - 4:28 min
03. sick - 3:48 min
04. at night - 4:23 min
05. dog - 5:56 min
06. three-headed baby - 5:37 min
07. behind the peak - 7:06 min
08. tunnel - 6:08 min
09. schwarz-default - 2:01 min
10. moonsong - 8:17 min
11. snowchains - 15:01 min

total: 69:40 min

gvoon-soundmaterial and soundscapes of m.giltjes

umweltschutz leicht gemacht! gvoon produkte bekommen seit kurzem den grünen punkt und werden rückstandslos recyclet. aus den lautsprecherboxen meinen wir ein "danke" zu hören, das uns an den blauen aufdruck auf unserem grauen toilettenpapier erinnert. hakle feucht ist was für teenies und landet ohne probleme in den top 10. sieht ja auch hübscher aus. aber "collapsing textures" ist nur etwas für verantwortungsbewusste mitbürger und zuhörer. danke! take about 10 minutes of original gvoon-samples and crat new sounds and songs based on this material. add new samples and build up "gvoonish soundscapes" what you'll get is collapsing textures.

© gvoon / m.giltjes 1999

rohdaten - 1999

"rohdaten - 1999"

gvoon / m.giltjes

cd-audio

01. rohdaten 20:37 min

total: 20:37 min

gvoon-soundmaterial and soundscapes of m.giltjes

für gvoon-verhältnisse fast schon poppig zu nennendes werk mit greifbarem, um nicht zu sagen be-greifbarem rhythmus. allerdings währt auch hier die freude nicht zu lange. klangskulpturen aus metall, glass und dreck. nichts für verwöhnte ohren... soundexperiments by picking up newer gvoon soundmaterial and fixing it after remixing again on a silver thingy...

© gvoon / m.giltjes 1999

randommachine

"randommachine - 1999"

gvoon / i. wiechmann / m.giltjes

cd-audio

01. zerro - 9:59 min
02. taliban - 10:52 min
03. random(3) - 10:02 min
04. recorder - 10:02 min
05. cut - 15:11 min

total: 55:11 min

gvoon-soundmaterial, i. wiechmann´s random-programing and soundscapes of m.giltjes

5 tracks von ungewohnter kürze. industrie-romantik und fast schon „ambient“- verdächtig (anspieltip: track 4, recorder). ansonsten gewohnt schwer und dunkel. also immer noch kein club-hit, aber dafür reichlich therapie für gestresste bänker... weitermachen! rerecorded and completly new build up material of the "gvoon randommachines project". this is what gvoon is today. a wiered, strange, untouchable project. © gvoon / i. wiechmann / m.giltjes 1999

experiments to czukay/gvoon:magazine

"experiments to czukay/gvoon:magazine"

gvoon

cd-audio

01. experiments to czukay/gvoon:magazine 45:51 min

remixed gvoon-soundmaterial from the virtual art worlds

interactive sound from the vrml worlds gaga. düstere klangschwaden kriechen langsam und bedrohlich aus den lautsprechern. es ist die ruhe und unendlich scheinende langsamkeit der geräuschentwicklungen, die dieses werk zu einem beklemmenden narkotikum machen. was hat zzukay eigentlich falsch gemacht?

© gvoon 2000

testmix to the voices of a virtual charater

"tests to the voices for the virtual characters"

gvoon / m.giltjes

cd-audio

01. tests to the voices 62.23 min

total: 62.23 min

soundtrack

ist es der blade runner oder ein bugs bunny auf lsd? keine fragen, keine antworten, nur ein endloser flug durch häuserschluchten. links, rechts, oben und unten. niemand weiss wirklich, wem zu trauen ist. da bleiben wir doch lieber im warmen wohnzimmersessel und schauen uns die öffentliche hinrichtung des letzten mohikaners an. beeindruckend! a soundtrack for the voicec from the virtual characters yo=, strichmann, punktmann and the wheeler. recorded live at bobok´s - hamburg 01/2000

© gvoon / m.giltjes 2000

improvisationen zu kafk(a)esken träunen - live at the musikhalle hamburg

"improvisationen zu kafk(a)esken träumen"

gvoon / m.giltjes / s.collins / i.wiechmann

cd-audio

01 track 01 06:47 min
02 track 02 03:34 min
03 track 03 05:15 min
04 track 04 11:29 min
05 track 05 06:31 min
06 track 06 05:13 min
07 track 07 09:32 min
08 track 08 02:18 min
09 track 09 07:14 min

total: 57:58 min

soundtracks

als belohnung für ein ununterbrochenes durchhören dieser cd verlost gvoon eine gratismetamorphose in einen der nachfolgenden käfer: kapuzinerkäfer, schwarzkäfer, fichtenrüßler, rebenstecher, immenkäfer, stutzkäfer, walker, weichkäfer, scharlachkäfer, maiwurm, kartoffelkäfer, schildkäfer, brillantkäfer, gelbrandkäfer, marienkäfer oder stierkäfer. der preis kann aus organisatorischen gründen leider nicht in bar ausgezahlt werden. der rechtsweg ist ausgeschlossen. recordings from the rehearsals and the concert at the musikhalle hamburg - 14.01.2000.

© gvoon / m.giltjes / s.collins / i.wiechmann 2000

gvoon:audiolab vol.I - entwurf

"audiolab vol.1 entwurf"

gvoon / m.giltjes

cd-audio

01. audiolab-sng-001 - 14:49 min
02. audiolab-sng-002 - 09:30 min
03. audiolab-sng-003 - 09:23 min
04. audiolab-sng-004 - 10:13 min
05. audiolab-sng-005 - 01:56 min

total: 45:53 min

deconstructed soundcapes with electronic beats

tick tack tick tack ... mit tempo 205 irgendwo zwischen bottrop und duisburg. die schornsteine verhüllen die wunderschöne industrielandschaft in weissgrauen emissionen. eine maschine hämmert ihren takt. unaufhörlich, unerbittlich. bis eine radarkontrolle dem ganzen ein ende macht. das wird teuer! first release of the gvoon: audiolab project. ambient soundtracks edited and mixed live at bobok´s - hamburg 03/2000

© gvoon / m.giltjes 2000

gvoon:audiolab vol.II - was

"gvoon:audiolab vol.II"

gvoon / m.giltjes

cd-audio

01. audiolab-sng-006 - 52:48 min

total: 52:48 min

deconstructed random-soundcapes with electronic beats

es gibt kein warten. es muss immer weiter gehen. kein halt! gib gas! die tachonadel zittert bis zum letzten tropfen kostbaren benzins. schneller und schneller hämmern elektronisch generierte beats den nagel der weisheit in dein gehirn. du hast keine chance auszusteigen. also geniess deine letzten 52 minuten und 48 sekunden wenigstens! second release of the gvoon:audiolab project. randomgenerated soundscapes with fast hypnotic e-beats - recorded live at bobok´s - hamburg 03/2000

© gvoon / m.giltjes 2000

gvoon:audiolab vol.III - tanze

"gvoon:audiolab vol.III"

gvoon / m.giltjes

cd-audio

01. audiolab-sng-007 - 06:42 min
02. audiolab-sng-008 - 11:05 min
03. audiolab-sng-009 - 08:03 min
04. audiolab-sng-010 - 07:48 min
05. audiolab-sng-011 - 07:33 min

total: 41:14 min

industrialised soundscapes + ambient desasters

gibt es eine hackordnung der maschinenwelt? wer ist für den zufallsgenerator verantwortlich? ist zufall wirklich zufall oder nur getarntes kalkül? audiolab III beantwortet auch diese fragen nicht. jedoch ist diese cd eine therapie gegen blümchen-sex und heile-welt-gefasel. der kuchen von tante liesel schmeckt eben doch nicht immer gleich gut! die kirschen waren zu sauer! aber solange die krönung dazu kredenzt wird, ist ja alles in ordnung. ich muss jetzt nach hause. die kinder müssen ins bett! gute nacht! third release of the gvoon:audiolab project. dark random generated soundscapes with distorted beatboxes - mixed and desasterproofed live at bobok´s - hamburg 03/2000

© gvoon / m.giltjes 2000

tests to the flags

"test to the flags"

gvoon / m.giltjes

cd-audio

01. test to the flags - 46:52 min

total: 46:52 min

sondscapes taken from gvoon´s wirtuwl reality installation "test to the flags" recorded at gvon studio cologne 03/2000. mixed and produced at bobok´s hamburg 04/2000. ein angriff auf die menschliche psyche: ausdauernd, beständig, beharrlich, hartnäckig, rastlos, stetig, unaufhörlich, unermüdlich, ununterbrochen, unentwegt, unverdrossen, zäh! nein! nicht springen, du könntest was verpassen...

© 2000 gvoon / m.giltjes

compilation 1

"compilation 1"

gvoon / m.giltjes

cd-audio

01. martur - extract - 05:00 min
02. fragmetation - extract - 05:01 min
03. naxos - extract - 04:31 min
04. collapsing textures - extract - 05:07 min
05. rohdaten - extract - 06:34 min
06. random machines - zerro - extract - 05:34 min
07. czukay / gvoon - extract - 04:01 min
08. test of the voices - extract - 05:38 min
09. live in hamburg - part 9 - extract - 05:00 min
10. audiolab vol.1 - sng001 - extract - 05:24 min
11. audiolab vol.2 - sng006 - extract - 05:48 min
12. audiolab vol.3 - sng011 - extract - 05:11 min
13. flags - extract - 04:31 min

total: 42:41 min

hierbei handelt es sich um eine zusammenstellung der ersten 13 cds, die zwischen januar und juni 2000 auf gvoon veröffentlicht wurden. empfehlenswert für alle, die sich einen informativen überblick verschaffen wollen. a snapshot of the first 13 cd´s released on gvoon records between january and june 2000.

© 2000 gvoon / m.giltjes

cello langsam

"cello langsam"

gvoon / m.giltjes

cd-audio

01. cello langsam - 47:48 min

total: 47:48 min

...und wenn du glaubst es kommt von irgendwo ein lichtlein her, dann täuschst du dich gar sehr! knappe 48 minuten lang malträtiert uns ein heruntergestimmtes und gequältes cello in kombination mit merkwürdigen angezerrten endlos-loops. sind es schritte im kies oder nur digital konservierte wackelkontaktgeräusche? egal! die faszination liegt im ohr des zuhörers. die augen des betrachters schliessen sich derweil... für immer? based on gvoon´s "cello-recordings in hamburg - 10.12.1995" remixed an recorded at bobok´s 02.07.00.

© 2000 gvoon / m.giltjes

cello filter

"cello filter"

gvoon / m.giltjes / i. wiechmann

cd-audio

01. cello 190600 - 32:02 min

total: 32:02 min

der untergang beginnt mit geräuschen, die an ein elektronisches stalingrad erinnern. nach 2 minuten ertönt das apokalyptische nebelhorn der arche gvoon. verzweifelt versuchen wir ihm zu entrinnen, doch unsere ohren sind unbestechlich. nach ganzen 13 minuten scheint ein ende nah, doch es wird weitergeschossen. nur 3 minuten entspannung wurde uns gegönnt. der rest ist akkustische geschichte. based on gvoon´s cello- recording - 19.06.00 - remixed and rerecorded at bobok´s 04.07.00.

© 2000 gvoon / m.giltjes / i.wiechmann

drumtests

"drumtests"

gvoon / m.giltjes

cd-audio

01. drumtests - 41:41 min

total: 42:41 min

„ist ja alles so schön bunt hier“ sagte elisabeth als sie das behandlungszimmer betrat. dr.weissgold lächelte: „nehmen Sie platz!“. seine hand wies auf einen mit weissem plastik überzogenen zahnarztstuhl. „wird es wehtun?“ fragte sie ängstlich, doch dr.weissgold antwortete nicht. er tat so als habe er die frage nicht gehört und kramte aus einer schublade einige dinge hervor. dinge, die elisabeth bekannt vorkamen, aber trotzdem konnte sie nicht im geringsten ahnen, was jetzt auf sie zukam: gvoon! als sie nach einer knappen dreiviertel stunde die praxis verliess, war sie um einige eindrücke reicher. es erschien ihr allerdings überhaupt nicht mehr bunt, sondern eher dunkelgrau. aber das machte nix. die betäubung liess ja langsam nach... basic tracks of the druminstallation recorded at gvoon-studios cologne 08.06.00. additional soundscapes recorded at bobok´s 20.06.00.

© 2000 gvoon / m.giltjes

videowagen

"videowagenr"

gvoon / m.giltjes

cd-audio

01. der videowagen - 34:06 min

total: 34:06 min

grosse kiesel, kleine kiesel, steinchen und sand. ein kleiner holzwagen. dies sind die erstaunlich unmusikalischen komponenten, die diese „live“-aufnahme zu einem hörerlebnis werden lassen. Über endlos scheinende 34 minuten lang, wird ein kleiner holzwagen über einen steinigen weg gezogen. dazu kleckert marcus giltjes grosszügig mit klangspritzern herum. ein teufel voller lust hier als musikus beschäftigt ist. aus der videowageninstallation getragen und gezogen. live recorded inhamburg am 10.05.00 als video und ton. additional soundscapes recorded at bobok´s 19.06.00

© 2000 gvoon / m.giltjes

sprachaufnahmen

"sprachaufnahmen"

gvoon / m.giltjes

cd-audio

01. sprachaufnahmen - 38:43 min

total: 38:43 min

wir befinden uns im herzen des todessterns. darth vader hält einen monolog über seine erfolgreiche kehlkopfoperation. er war der pate! wer sonst? die maschinen besorgen den soundtrack. düster. kalt. und marlon brando bestellt sich einen weiteren doppelten cheeseburger, aber ohne zwiebeln. grossartig! based on gvoon´s "sprache-recording - 18.06.00" - remixed and rerecorded at bobok´s 04.07.00.

© 2000 gvoon / m.giltjes

live at popkomm 2000

"live at popkomm 2000"

gvoon, s.collins, e.bosker, i.wiechmann, c.mahlmann, m.giltjes

cd-audio

01. pop 1 - 07:13 min
02. pop 2 - 04:47 min
03. pop 3 - 05:48 min
04. pop 4 - 05:37 min
05. pop 5 - 02:49 min
06. pop 6 - 07:36 min
07. pop 7 - 08:01 min
08. pop 8 - 22:36 min
09. pop 9 - 07:46 min

total: 72:15 min

liveaufnahmen vom gvoon-webcast im rahmen der popkomm 2000. an zwei abenden sendete die gvoon-projektband, bestehend aus stephen collins (performer), erik bosker (video), marcus m.giltjes (sound), irmin wiechmann (cello) und arthur schmidt (gvoon creator), über mehrere stunden live aus den kölner gvoon studios. experimentell improvisierte soundlandschaften vermischten sich mit videoinstallationen zu einem atmosphärischen grundrauschen - webcast. liverecordings of the gvoon-webcast at the popkomm 2000, cologne. the titel: GVOON -projectband, consisting of stephen collins (performer), erik bosker (video), marcus m.giltjes (sound), irmin wiechmann (cello) und arthur schmidt (gvoon creator), could be seen performing on two evenings, transmitted during live sessions of several hours from their studios in cologne. . experimental and improvised landscapes of sound and video installations merged to form a compelling webcast of ambient audo - visuell noise. recorded at gvoon studio cologne 17./18.08.2000 edited and mixed at bobok's hamburg 08.2000

© 2000: gvoon, s.collins, e.bosker, i.wiechmann, c.mahlmann, m.giltjes

proben 03./04.2000

itle: "proben 03./04.10.2000"

gvoon, s.collins, e.bosker, i.wiechmann, c.mahlmann, m.giltjes

cd-audio

01. proben 1 - 05:00 min
02. proben 2 - 07:01 min
03. proben 3 - 04:30 min
04. proben 4 - 06:32 min
05. proben 5 - 05:13 min
06. proben 6 - 06:29 min
07. proben 7 - 05:44 min
08. proben 8 - 07:09 min
09. proben 9 - 07:03 min
10. proben 10 - 07:33 min

total: 62:20 min

diese aufnahmen entstanden als dokumentation der proben zum gvoon konzert am 06.10.2000 im forum der kah-bonn. die damalige gvoon projektband bestehend aus stephen collins (performer), erik bosker (video), marcus m.giltjes (sound), irmin wiechmann (cello), carl mahlmann (midisax) und arthur schmidt (gvoon creator) traf sich für zwei tage im kölner gvoon studio. dabei entstanden fragmentarische soundschnipsel, die verschiedene versuche zum gvoonschen medialen crossover dokumentieren. die devise lautete: "do what you will - and now we make a plan" these recordings stem from the rehearsels for the show on the 6.10.2000 in the kah-bonn. this event was realised by stephen collins (performer), erik bosker (video), marcus m.giltjes (sound), irmin wiechmann (cello), carl mahlmann (midisax) and arthur schmidt (gvoon creator). the rehearsels in cologne lasted two days and the recordings are fragmented soundsplinters that document some of gvoon"s media-crossovers-trials: "do what u will - and then we make a plan" recorded at gvoon studio cologne 03./04.10.2000 edited and mixed at bobok's hamburg 08.2001 © 2000: gvoon, s.collins, e.bosker, i.wiechmann, c.mahlmann, m.giltjes

randomplayer

"randomplayer"

gvoon, m.giltjes

cd-audio

randomplayer 69:36 min

total: 69:36 min

aus zufallsbestimmten experimenten, basierend auf einer director-random programmierung entstand diese cd. die software sucht selbständig sounds und spielt diese in bestimmten abhängigkeiten zueinander ab. die so entstandene musik ist zufällig und wird lediglich durch die bereitgestellten soundsamples in eine bestimmte atmosphärische richtung gelenkt. die hier vorgestellten aufnahmen dokumentieren die ersten ergebnisse der randomplayer experimente. in weiteren schritten wurde die software auf videosequenzen und texte erweitert. this cd was created from random experiments, based on a director - random software constellation. the embedded software browses the sounddirectory independently and plays the sounds in certain constellations. the music created in this way has a random feel to it as it is never repeating. the only user input is the choice of sounds for the directory to create an overall atmosphere. the featured recordings document the first randomplayer experiments. since then, the software has been developed to encompass video - sequences and text. recorded at gvoon studio cologne 06.2000 edited and mixed at bobok's hamburg 08.2001

© 2000: gvoon, m.giltjes

recordings 16.08.2000

"recordings 16.08.2000"

gvoon, s.collins, e.bosker, i.wiechmann, c.mahlmann, m.giltjes

cd-audio

01. gvoonrec 1 - 07:24 min mp3 192 kbps 10,1 MB 02. gvoonrec 2 - 10:49 min
03. gvoonrec 3 - 31:49 min
04. gvoonrec 4 - 08:04 min

total: 66:10 min

während der vorbereitung der popkomm konzerte 2000 entstanden aufnahmen, die eigentlich als reine tests gedacht waren. durch spätere nachbearbeitung und manipulation entwickelte das material jedoch eine eigene neue intensität. aus diesem grund entschied man sich zur veröffentlichung. ein losgelöstes gvoon-soundspektakel, fast schon popmusik. recorded at gvoon studio cologne 16.08.2000 edited and mixed at bobok's hamburg 08.2000

© 2000: gvoon, s.collins, e.bosker, i.wiechmann, c.mahlmann, m.giltjes

proben 23./24.05.2000

"proben 23.24.05.2000"

gvoon, s.collins, e.bosker, i.wiechmann, c.mahlmann, m.giltjes

cd-audio

01. plattenbau 1 - 16:24 min
02. plattenbau 2 - 05:15 min
03. plattenbau 3 - 07:28 min
04. plattenbau 4 - 07:04 min
05. plattenbau 5 - 00:28 min
06. plattenbau 6 - 09:54 min
07. plattenbau 7 - 08:25 min
08. plattenbau 8 - 14:09 min

total: 69:18 min

recorded at gvoon studio cologne 2000, edited and mixed at bobok's hamburg 06.2000

© 2000: gvoon, s.collins, e.bosker, i.wiechmann, c.mahlmann, m.giltjes

konzert in der kunst- und ausstellungshalle der bundesrepublik deutschland" - bonn 06.10.2000

"konzert in der kunst- und ausstellungshalle der bundesrepublik deutschland" - bonn 06.10.2000

gvoon, s.collins, e.bosker, i.wiechmann, c.mahlmann, m.giltjes

cd-audio

01. intro - 18:03 min
02. flags - 11:51 min
03. lyrics - 04:55 min
04. ribbon - 10:18 min
05. yo= - 05:28 min
06. gideon - 06:24 min
07. printer - 00:48 min
08. midiblop - 06:47 min
09. bobok - 07:45 min

total: 72:23 min

ausschnitte aus dem gvoon konzert am 06.10.2000 in bonn. unter mitwirkung von stephen collins (performer), erik bosker (video), marcus giltjes (sound), irmin wiechmann (cello), carl mahlmann (midisax) und arthur schmidt (gvoon creator) präsentierte sich gvoon im oktober 2000 in der kah-bonn. das gesamte gvoonstudio wurde von köln nach bonn verlegt um für ein konzert die ganze bandbreite des gvoonschen medien-crossover zu präsentieren. von interaktiven video- und soundinstallationen, gesteuert von body und facetracking-systemen bis hin zum einfachen "24 -nadel drucker" wurden eine vielzahl von künstlerischen experimenten erstmals im konzertanten rahmen präsentiert. recorded at the forum of the kunst- und ausstellungshalle der bundesrepublik deutschland bonn 06.10.2000 edited and mixed at bobok's hamburg 10.2000

© 2000: gvoon, s.collins, e.bosker, i.wiechmann, c.mahlmann, m.giltjes

more information about gvoon/bobok releases, including tons of downloads : http://www.gvoon.de/records/index.html



bobok   news   paintings   music   video   media   drawings&books   biography   contact  

© 1996 - 2017 m.giltjes/bobok   |   imprint